Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2014 angezeigt.

So schön Retro...

Auf Pinterest habe ich dieses tolle Kärtchen gesehen und musste es direkt nachwerkeln. Das ist super einfach. Ihr müsst nur einmal mit Eurem Fingerschwämmchen durch sämtliche In-Colors hüpfen und auf die Karte tupfen. Wichtig ist hier, dass Ihr sehr fest aufdrückt damit ihr einen gleichmäßigen Kreis bekommt. 
Ich habe statt der Folie mit dem Set Sassy Salutions in gold embosst und finde es irgendwie so richtig retro... Mir gefällt das und ich hab gleich mehrere davon gemacht. Ich habe übrigens das Schwämmchen einfach schnell im Schrubkissen sauber gemacht und dann kannst Du direkt in die nächste Farbe. Nicht jeder hat eine ganze Kiste verschiedener Schwämmchen zu Hause. Für den Mädchenflohmarkt hab ich noch das Set Ausgezeichnet ausprobiert. Das dürfte ankommen, denn in Blatzheim gibt es so viele Pferdeställe - mehr als Kühe auf jeden Fall. Euch ein schönes Wochenende.

Achtung Bilderflut...

Im Moment mach ich mich ein wenig dünn hier auf dem Blog. Das liegt aber an ganz vielen verschiedenen Umständen. Das heisst aber nicht, dass nix Kreatives läuft. Im Moment bin ich damit beschäftigt - wenn sich die Gelegenheit bietet - für den Mädchenflohmarkt (06.04.2014 - Kerpen-Blatzheim - ehemaliges Schlecker-Gebäude - ab 11:00 Uhr) ein paar Kärtchen zu werkeln. Ich habe natürlich vergessen, von den Karten schon vor dem Eintüten Fotos zu machen. Also müsste ihr jetzt leider schlechte Fotos in reflektierenden Klarsichtumschlägen (übrigens auch von SU und echt super) ansehen. Ich hoffe Ihr findet trotzdem ein bisschen Inspiration.


















Bastelzimmer Make over - Frühling ich komme

Für mich gibt es ja nichts schöneres als meine Wohnung bzw. einzelne Zimmer immer mal wieder umzuräumen und neu zu dekorieren. Wenn man gerade erst eingezogen ist - es werden im Sommer zwei Jahre, das ist für mich kaum zu glauben - hat man davon meist erst mal genug, aber mir juckt es schon wieder in den Fingern. Das alte aber heiß geliebte IKEA-Ivar-Regal ist ja ein wahres Stauraumwunder gewesen, was sich beim Ausräumen mal wieder leidvoll bewiesen hat, aber meine ersten Regalteile habe ich mit 15 bekommen und irgendwie hatte ich mich daran satt gesehen. Als mein Schwesterherz letztes Jahr einen Besta bekommen hat, war ich ganz schön angepiekst und so habe ich mir jetzt einen riesen Traum erfüllt. Aber wie so oft, kommt vor der Freude erst mal die Arbeit und das Leid, denn mir war klar, dass sich beim Ausräumen zahlreiche Schätze offenbaren, die hinterher nicht mehr in den Schrank passen würden. Abschied nehmen ist angesagt und so bin ich seit Tagen am Sortieren und Sortieren und …

Osternester...oder leckere Liebesgrüße

Ihr Lieben... das Wetter ist hier zu Lande  wunderbar und man möchte am liebsten gleich Blümchen pflanzen. Leider soll es ja am Wochenende bereits wieder kühler werden und deswegen nutzen wir ja alle die Zeit im Freien.

Und weil es so nach Frühling riecht (sofern man wie ich keinen Heuschnupfen hat und die Nase zu ist) denkt man doch auch gleich an Ostern.


Ich hab für den im April stattfindenden Mädelsflohmarkt hier in Blatzheim ein paar Osterkörbchen bestückt. Und das ging soooo schnell.... 



Die SAB ist fast zu Ende, also solltet ihr Euch noch schnell dieses Paket aus süßen Tütchen mit weißen dots, passenden Verschlüssen und Anhängern sichern. 

Dann schnell ein paar Körbchen (12 sinds insgesamt) nach der grandiosen Anleitung für die Erdbeerkörbchen von HIER werkeln, ein bisschen Dekogras und natürlich Schoki und ab gehts ins Tütchen. 
So schnell ist ein Ostergruß fertig. Die Anhänger sind blanko. Die müsst ihr natürlich noch bestempeln. Die Herzchen sind als Glitzeraufkleber dab…

Drucker Probleme. Kennt ihr das?

Ich habe eine gefühlte Ewigkeit gebraucht bis ich in Photoshop dieses Bild passend zur Hexagon Stanze zugeschnitten hatte. Gedruckt habe ich es mit meinem HP Drucker. Allerdings nicht auf Original Papier. Und deswegen zeig ich Euch jetzt so schlechte Handyfotos weil das Original schon total verwischt ist.Ich verstehe es nicht. Die Farbe ist sofort eher grau und sieht aus als hätte ich es auf normales Kopierpapier gedruckt. Aber mein super Canon kann ja nur 10*15 und ist nicht kompatibel mit windows 8. Also für solche Spielereien nix. Schade eigentlich. Das Layout ist eigentlich nur entstanden weil meine Freundin mich fragte ob die Hexagon Stanze auch für Scrapbooking gut ist. Ja auf jeden Fall....

Psssttt...Geheimversteck....

Für eine kleine Auftragsarbeit habe ich noch mit ein paar Alternativen zu den Wünschen der Kundin rumgespielt und mal endlich eine Anleitung ausprobiert, die ich bei pinterest gepinnt hab. Das Original ist dort mit dem Set Kleine ganz Groß gewerkelt. Also guckt mal schnell HIER.
Es sieht wegen der Faltung so aus, als sei es ein Buch....(mein Exemplar ist etwas größer als das Original).

 Weil es als Muster dienen sollte, ist es nahezu undekoriert. Den Engel hab ich bei Schwesterherz geliehen, die ihn bei Alexandra Renke bekommen hat.
 Und wenn Du das Buch öffnest ist es quasi eine Art Geheimschatulle.   Könnt ihr Eure Schätze drin verstecken.
 Das mit dem Kleben ist ein bisschen fussy aber trotzdem echt stabil. Ich war überrascht. Beim nächsten Mal muss ich nur mit dem Flüssigkleber etwas dezenter sein.

Lost and Found

Halli Hallo Ihr Lieben!

Heute darf ich wieder hier sein *Juhuuu* und  hab ein schauriges "Anekdötche" zum Besten zu geben. Und ein Layout zu zeigen *flöt*!




Am Sonntag vor einer Woche kam unser dicker, roter und wunderprächtiger Kater "Carl der Große" nicht nach Hause. Ich habe sofort gespürt, dass etwas passiert ist. Es war, als wäre etwas in mir zugeklappt. *schluck* Nicht noch eine Katze verlieren, nicht jetzt, nicht Carl - Neeeeiiinnnn!

Jeden Abend bin ich durchs Gebüsch gekrochen, hab mir Zecken, Schrammen und Stiche zugezogen, gerufen, gejammert, gebangt - und mir vor den Kids nichts anmerken lassen. Zuversicht ausgestrahlt. Nach oben geschaut und gebettelt: "Gib in mir zurück!"
Am Donnerstag Abend bin ich wieder durch alle Hecken gekrabbelt, nichts. Wie vom Erdboden verschluckt. In dieser Nacht konnte ich kaum schlafen, wusste ich doch, dass, sollte er noch am Leben sein, nicht mehr viel Zeit bleiben konnte.

Am Freitag morgen, Kinder sind alle da, Mutti …