Direkt zum Hauptbereich

Schnappatmung und Inspirations-Overkill


Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll:
Das Jahr ist kaum oder schon drei Monate alt und schon rast wieder alles wie ein ICE an mir vorbei und ich bekomme noch abends im Bett Schnappatmung, wenn ich darüber nachdenke, was ich alles noch tun muss und will, was ich schon wieder hinter mir habe und wie ich das wohl alles schaffen soll. Die letzten 14 Tage der SAB sind angebrochen und ehrlich gesagt, ich bin in diesem Jahr begeistert über die Resonanz aber auch total froh wenn es wieder etwas ruhiger wird. Zwischendurch hat uns natürlich auch, wie in jedem Jahr, die Grippewelle erwischt, für uns wird das mittlerweile zum Running Gag obwohl es alles andere als lustig ist, wenn man mit einem pflegebedürftigen Kind und zwei Erwachsenen gleichzeitig(!) krank wird. Nächstes Jahr planen wir das jetzt einfach für alle Helfer, ohne die wir den Februar nicht überstanden hätten, fest ein. Dann könnt Ihr Euch am besten Urlaub nehmen bzw. seid vorbereitet auf das Drama. Echt wahr, wenn man morgens beim Frühstück auswürfeln muss, wer weniger Fieber als die anderen hat, ist das nicht schön.





Gleichzeitig hat man dann ja auch ganz viel Zeit, wenn die Augen grade nicht tränen und der Kopf nicht zu zerplatzen droht, bei Pinterest und den Blogs der vielen, vielen kreativen Köpfe da draußen zu stöbern. Und in diesem Jahr empfinde ich es so, als seien in den letzten Wochen die Bilder und Anleitungen toller Projekte explodiert, ich habe soviel "Das muss ich unbedingt auch mal probieren"-Beispiele auf meinem Zettel, dass ich gar nicht weiß, wo anzufangen. Und dann jedesmal die Frage, was zeige ich auf meinen Workshops und wie berücksichtige ich am besten die Wünsche meiner Gastgeberinnen und Gäste. Gar nicht so einfach.
Perpetual Birthday Calendar Photopolymer Stamp Set by Stampin' Up!
Perpetual Birthday Calendar
Butterfly Basics Clear Stamp Set by Stampin' Up!
Schmetterlingsgruß













Meine zwei ersten und auf den ersten Blick heiß geliebten Stempelsets aus dem Katalog stehen in dieser SAB für mich im Mittelpunkt aller Projekte, denn diese beiden Sets sind so vielseitig einsetzbar.




         
Auch die Mädels, mit denen ich in den letzten 12 Wochen basteln durfte, haben schnell erkannt, dass der Saisonkatalog hier zwei Stempelsets beinhaltet, die das ganze Jahr für Karten und Projekte aller Art zu nutzen sind. Jetzt, wo nur noch ein Workshop aussteht, kann ich Euch auch endlich die unterschiedlichen Sachen zeigen, die ich/wir damit gestaltet haben.
Zum Set Schmetterlingsgruß sind dann zwangsläufig auch die tollen Butterflies-Framelits bei mir eingezogen, mittlerweile habe ich dank toller Tipps im WWW auch meine Sorte Vlies (Trockner- und Staubtücher) gefunden, deren Geruch ich ertragen kann und die helfen, die wirklich sehr filigranen Einzelteilchen zu entfernen. Gestern sah ich auch noch einmal einen Hinweis, dass auch Fusselrollen hilfreich seien, naja in einem Haushalt mit einem Stubentiger liegen die ja nun nahezu in jedem Zimmer herum :)


Das Kalenderset gehört eigentlich zu einem Projekt Kit für Kalender, sinnigerweise habe ich das schon mal gleich im Katalog übersehen und mir beides einzeln gekauft. Allerdings sind beide auch völlig unabhängig voneinander einsetzbar, das Stempelset ist einfach nur der Hammer zur Gestaltung von Hintergründen jeder Art. Alle von Euch, die Gorgeous Grunge lieben und Confetti gemocht haben, finden hier eine genial Kombination beider Möglichkeiten. Kleine Motive in Klarsicht, die sich wunderbar einzeln oder auch in frei wählbaren Kombinationen arrangieren lassen. Ich liiieeeebe das Set. Und da war dann leider mein Problem mit dem Inspirations-Overkill wieder da, denn ich habe noch so viele Ideen im Kopf, die ich zeitlich zur Zeit gar nicht umsetzen kann und da steht ja auch wieder Ostern vor der Tür.
Also bleibt uns treu, auch wenn es hier sehr sehr ruhig geworden ist, es bleibt spannend und turbulent wie eh und je...






Retro Karten

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Schlimmer geht immer...

Eigentlich wollte ich Euch in den letzten Tagen was zum Tod von Guido Westerwelle schreiben. Mich hat das am Freitag wirklich hart getroffen. Ich bin hier ganz ehrlich. Ich weiß von Guido Westerwelle soviel wie die meisten wahrscheinlich.

Bei mir hinterlässt das hier aber so eine furchtbare Hoffnungslosigkeit. Ich meinte es wäre erst vor ein paar Tagen gewesen, da sah ich die Sendung mit Günter Jauch und dachte. Puh, okay die Krankheit hat ihn gezeichnet, aber er hat gekämpft und man kann mit Wille und Glaube viel schaffen. Als Politiker hat er mich wenig interessiert und seine Rede hat mich selten angesteckt, aber da war ich wirklich von seinem Auftreten überzeugt. Das macht doch Mut.

Und was ist...jetzt haut ihn eine Lungenentzündung um weil er sich von der eigentlichen Krebstherapie nicht erholt hat. Für mich bleibt da wirklich nur noch so ein Gefühl von: das kann keiner Besiegen. Das macht mich mutlos und die Angst vor dieser Gefahr lähmt mich fasst ein bisschen. Weil man immer ir…